Skip to main content

Die Taschengeldbörse Ahlen

Wer sind wir?

Die Taschengeldbörse Ahlen ist ein Projekt des Vereins keiner geht verloren e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Ahlen. Sie wird gefördert durch das Ministerien für Arbeit, Integration und Soziales, sowie des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Taschengeldbörsen werden als Servicebrücken zwischen Jugend und Alter verstanden. Vordergründig leisten Taschengeldbörsen eine „einfache" Vermittlungstätigkeit, indem sie Jugendliche, die haushaltsbezogene Unterstützungsleistungen gegen ein kleines Taschengeld anbieten, und Haushalte älterer oder mobilitätseingeschränkter Menschen zusammenbringen. Darüber hinaus leisten sie einen Beitrag zur Begegnung der Generationen.

Der Trägerverein

Keiner geht verloren e.V.

Der Verein keiner geht verloren wurde 2008 von Bernhard Recker und Sylvia Adam-Recker in Ahlen gegründet und betreut seitdem Jugendliche von der Schulklasse 8 an, sowie während der Ausbildung.

Im Rahmen des Projekts "Fit für die Zukunft" sollen nicht nur gezielte schulische und fachliche Unterstützungen erfolgen, sondern auch pädagogische Hilfestellungen zur Stärkung von sozialen Kompetenzen und zur Herausbildung von Schlüsselqualifikationen gewährleistet werden.

Weitere Informationen zum kgv:
www.keiner-geht-verloren.de

Unsere Partner